mischpoke - ein familiäres tanzstück

Donnerstag, 07. Mai, 15 Uhr
Spielort: Stadthalle

Dauer: 50 Minuten
ab 5 Jahren

Idee und Regie: Barbara Fuchs
Von und mit: Antonia Ritzenhoff, Arthur Schopa, Caspar Winkelmann, Emily Welther, Barbara Fuchs, Jörg Ritzenhoff, Karel Vanek, Louis Schopa, Lovi Voigt, Lucas Cualbu, Nora Pfahl, Odile Foehl, Pella Voigt, Sonia Mota
Komposition: Jörg Ritzenhoff
Licht: Wolfgang Pütz und Barbara Fuchs
Kostüme: Stefanie Bold
Dramaturgie: Henrike Kollmar und Ursula Nill
Best Girl: Sara Boehm
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Kerstin Rosemann
Aufführungsrechte beim Theater

Jede(r) ist jemandes Kind, doch Familienkonstellationen sind so vielfältig wie Beziehungen zwischen Menschen nur sein können. In dem Teilhabe-Projekt mit professionellen Tanzschaffenden und ihren Kindern werden die Potentiale, Veränderungen und verschiedenen Qualitäten der Körpergefüge zwischen den Performer*innen im Alter zwischen 3 und 71 Jahren durchleuchtet und zerwühlt. „MISCHPOKE“ spielt berührend und humorvoll, sowie energisch und impulsiv mit dem Beziehungsgeflecht zwischen familiären Generationen. Eine „MISCHPOKE“ mit Tentakeln und Fühlern zieht durch den Raum, um gemeinsam mit dem Publikum den Kosmos Verwandtschaft neu zu entdecken: verknäult, verbeult, obenauf und untendrunter, verwoben, verheddert, verfranzt, miteinander und durcheinander, verrutscht, zerrissen, chaotisch.

Kooperation mit den ehrenfeldstudios, koproduziert durch das tanzhaus nrw im Rahmen von Take-off: Junger Tanz

gefördert durch: Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW, Kunststiftung NRW, Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf, Kulturamt der Stadt Köln, Residenz im Rahmen der NRW Mittelzentren Förderung Bonn.